Gesegnete Weihnachten!

Wenn Er, wie Regen
auf den Staub niederfällt
mit Himmels Mächten
dann
blühen auf
die Gerechten und
die Ungerechten

Wenn Er, wie Licht
die düstren Nächte durchdringt
mit einer Sternen Milde
dann
erstrahlen
die Sehenden und
die Blinden.

Wenn Er Gott ist und
es wagt
im Menschen-Leib vor dir
nicht einmal zu stehen sondern
zu liegen
dann
siegen die Verfolgten
und die Mächtigen (indem sie)
dar niederliegen.

Wenn Er dich heute anschaut
aus seiner Kinder-Augen Höhe
dann
bist Du gerettet
mit großer und doch ohne kleinste
Mühe.

(R.K.)

Zum 3. Adventsonntag

loewenzahnEs gibt ein Motiv, das in den Lesungen des Advents immer wieder auftaucht: Die Rede von einem Bote. Primär wird hier Johannes der Täufer, als Vorläufer Jesus v. Nazareth, gemeint. Doch Johannes sagt über sich selbst, er sei nur eine Stimme, die in der Wüste ruft. Das heißt: Er ist ein Werkzeug, etwa eine ‚Glühbirne‘, aber nicht das Licht.

Kann nur der Mensch zu einem Boten werden? Weiterlesen

Zum 2. Adventsonntag

DSC_0792Er verkündete: Nach mir kommt einer, der ist stärker als ich; ich bin es nicht wert, mich zu bücken, um ihm die Schuhe aufzuschnüren.“ (Mk, 1)

Einem Herrn die Schuhe aufzuschnüren war die Aufgabe eines Sklaven. Auf diesem Hintergrund klingt die Aussage Johannes des Täufers verwirrend. Wenn er sich für eine Sklaven-Aufgabe nicht würdig hält, kann das bedeuten, dass es mit dem Auftreten des Jesus von Nazaret eine neue Dimension von ‚Knecht-Sein‘ gibt – eine solche nämlich, die doch mit Würde verbunden ist. Weiterlesen

Einkehrtag des Missionskollegs Redemptoris Mater

20171208_171430Eine Gruppe von Seminaristen des Missionskollegs Redemptoris Mater hielt am 8. Dezember ihren Einkehrtag in unserem Haus, um in Gebet und Austausch ihre Gemeinschaft zu stärken. Wir freuen uns sehr über die schöne Verbundenheit mit den Priestern und Seminaristen des Neokatechumenalen Weges und begleiten sie weiterhin im Gebet.

Besuch von Bischofsvikar Schutzki

IMG-20171208-WA0017Bischofvikar Dariusz Schutzki (Vikariat Wien-Stadt) besuchte uns am 7. Dezember zu einem gemeinsamen Abendessen, Austausch und Feier der 1. Vesper des Hochfestes der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria. Der Bischofsvikar berichtete uns beim Abendessen über die verschiedenen Prozesse, in denen sich die Erzdiözese derzeit befindet und bat auch um unser Gebet, dass wir ihm gerne zusicherten. Weiterlesen

Tagung der Sectio Theologica in München

IMG_20171107_091525Unsere Priorin Sr. Magdalena nahm gemeinsam mit Subpriorin Sr. Bernadette von 5.-7. November an der Katholischen Akademie in Müchen an der Tagung der Sectio Theologica zum Thema „Seelsorge anders? Das Potential der Klöster“ teil.

Inhaltlich wurde in den Tagen der Frage nachgegangen, wie Klöster alternative Formen von Seelsorge entwickeln im Sinne von Lebens-, Sinn-, Stil- und Leibsorge und wie solche Modelle in Kirche und Gesellschaft ausstrahlen (können).

Ordensrallye am 22. Oktober 2017

20171022_1517444 Ordensgemeinschaften an einem Nachmittag besuchten die sportlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ordensrallye am Sonntag, 22. Oktober, per Rad. Die erste Station führte sie, nach einer doch recht beschwerlichen Auffahrt, zu unserem Kloster. Nach einer kleinen Erfrischung und Vorstellung unserer Gemeinschaft beteten wir gemeinsam in unserer Kapelle, bevor die Gruppe ihre Weiterreise zu den drei anderen Gemeinschaften antrat.
Weiterlesen

Tagung der Oberinnen in Maria Laach

IMG_20171012_164117Von 9.-13. Oktober tagten in Maria Laach die Äbtissinnen und Priorinnen der Vereinigung benediktinischer Frauenklöster im deutschen Sprachgebiet (VBD), an der auch unsere Priorin teilnahm. Das Thema der Tagung  - das Kapitel über den Abt (2. Kapitel der Regula Benedicti) – bildete die Grundlage für den Austausch zwischen den Schwestern im Leitungsdienst. Weiterlesen

Ewige Profess von Sr. M. Samuela Buchner OSB

_DSC0226Durch die benediktinischen Gelübde der Beständigkeit (stabilitas), des klösterlichen Lebenswandels (conversatio morum) und des Gehorsams (oboedientia) gemäß der Regel des Hl. Benedikt, band sich unsere Mitschwester, Sr. Samuela, am 7. Oktober 2017 (Rosenkranzfest) für ihr ganzes Leben an unsere Gemeinschaft, um in ihr eine Leben der Gottsuche zu verwirklichen. Weiterlesen