Tipps, wie man garantiert nie heilig wird…?!?

2019-05-11T13:37:50+02:00

Am ersten Mai-Wochenende durfte Sr. Nathanaela im Stift Kremsmünster sowohl bei ‚Mehrwert Glaube‘ als auch bei ‚Treffpunkt Benedikt‘ einen Impuls zum Thema Heiligkeit geben. Als Titel wählte sie „Tipps, wie man garantiert nie heilig wird“ und versuchte damit, einen etwas ungewohnten Zugang zum Thema zu vermitteln. Fotos und die Impulse zum Nachhören finden sich hier [...]

Tipps, wie man garantiert nie heilig wird…?!?2019-05-11T13:37:50+02:00

In die Kartage mit Simone Weil

2019-04-17T13:40:44+02:00

„Wenn die Erlösung (…) auf Erden nicht von Anfang an gegenwärtig gewesen wäre, wir könnten Gott nicht vergeben (…), dass er das Unglück so vieler Unschuldiger, Entwurzelter, Geknechteter, Gefolterter und Gemordeter im Laufe der Jahrhunderte vor der christlichen Zeitrechnung zugelassen hat.“ Mit diesen Worten versucht Simone Weil die Kraft der Passion Christi auszudrücken. Diese ist [...]

In die Kartage mit Simone Weil2019-04-17T13:40:44+02:00

Aschermittwoch 2019

2019-03-06T07:32:14+02:00

Sag mir, Gott, du Allmächtiger, wie viel Macht hast Du benötigt, um mich aus dem bloßen Staub in die Erden-Wiege zu legen? So viel, wie viel Liebe in sich beherbergen kann. Wie viel ist das? Sag mir dann... So viel, wie viel Raum ein Stäubchen umfasst. Das ist gar nichts. Ich glaubte, ich entstand aus [...]

Aschermittwoch 20192019-03-06T07:32:14+02:00

Gesegnete Weihnachten!

2018-12-24T10:15:38+02:00

Weder einen Palast, noch eine entzückende Wiege suchten die Drei Könige. Der Botschaft treu fanden sie das Kind in einer leeren Ecke im Stall voll Heu. Es lag am nackten Boden in ein Leinentuch gewickelt, frisch, wie Brot am Tisch. Sie brachten die Truhe herein und öffneten sie, das Gold glänzte, es schlief das Vieh. [...]

Gesegnete Weihnachten!2018-12-24T10:15:38+02:00

Zur Karwoche

2018-03-24T15:41:36+02:00

Als Einstimmung in die Karwoche veröffentlichen wir hier einen Text, der von unserer Mitschwester zum Schnitzbild „Christus im Elend (Christus in der Rast)“ geschrieben wurde, das sie von einem polnischen Bergbauern erwarb: Ich suchte Ihn nicht, den ‚Christ im Elend‘ doch sein durchbohrender Blick fand mich, vor Ihm stehend. Und schweigend aus allen Dingen, dem [...]

Zur Karwoche2018-03-24T15:41:36+02:00

Aschermittwoch 2018

2018-02-14T07:28:24+02:00

Auch ich stürzte auf den Boden, mitten in dieser Welt, den Mund im Staub, ich, ein Held! Doch statt Gottes grimmiger Stimme vom Himmel höre ich, wie sein Schweigen in mir wimmelt. Irgendwo hier lagen meine Krücken, es wirbelt der Wüsten-Wind, ich muss aufstehen, denk ich, bin ich blind? Wie kann ich diesen Tag bestehen [...]

Aschermittwoch 20182018-02-14T07:28:24+02:00

Gesegnete Weihnachten!

2017-12-24T17:20:33+02:00

Wenn Er, wie Regen auf den Staub niederfällt mit Himmels Mächten dann blühen auf die Gerechten und die Ungerechten Wenn Er, wie Licht die düstren Nächte durchdringt mit einer Sternen Milde dann erstrahlen die Sehenden und die Blinden. Wenn Er Gott ist und es wagt im Menschen-Leib vor dir nicht einmal zu stehen sondern zu [...]

Gesegnete Weihnachten!2017-12-24T17:20:33+02:00

Zum 3. Adventsonntag

2017-12-16T16:22:24+02:00

Es gibt ein Motiv, das in den Lesungen des Advents immer wieder auftaucht: Die Rede von einem Bote. Primär wird hier Johannes der Täufer, als Vorläufer Jesus v. Nazareth, gemeint. Doch Johannes sagt über sich selbst, er sei nur eine Stimme, die in der Wüste ruft. Das heißt: Er ist ein Werkzeug, etwa eine ‚Glühbirne‘, [...]

Zum 3. Adventsonntag2017-12-16T16:22:24+02:00

Zum 2. Adventsonntag

2017-12-09T14:16:17+02:00

„Er verkündete: Nach mir kommt einer, der ist stärker als ich; ich bin es nicht wert, mich zu bücken, um ihm die Schuhe aufzuschnüren.“ (Mk, 1) Einem Herrn die Schuhe aufzuschnüren war die Aufgabe eines Sklaven. Auf diesem Hintergrund klingt die Aussage Johannes des Täufers verwirrend. Wenn er sich für eine Sklaven-Aufgabe nicht würdig hält, [...]

Zum 2. Adventsonntag2017-12-09T14:16:17+02:00