Erstprofess von Sr. Rahel

sr rahelDer 25. März, das Hochfest der Verkündigung des Herrn, wurde heuer für unsere Gemeinschaft zu einem besonderen Freudenfest.
Im Rahmen der Festmesse legte unsere Mitschwester, Sr. M. Rahel Sillar aus Reichenau an der Rax (Erzdiözese Wien) ihre zeitliche Profess für zwei Jahre ab.
Wie Maria, so sagte auch sie ihr “Fiat” zum Willen Gottes, den sie darin erkannt hat, ihm als Schwester in unserer Gemeinschaft nachzufolgen.
Der Hl. Messe stand P. Albert Groiß vom Stift Altenburg vor. Konzelebranten waren Bischofsvikar Michael Zacherl, die beiden Heimatpfarrer von Sr. Rahel und Harald Tripp. Auch durften wir Ordensleute aus verschiedenen Gemeinschaften bei uns begrüßen. Eine besondere Freude war die Teilnahme von Sr. Rahels Familie, Freunden und Bekannten, die zahlreich zu diesem Fest gekommen waren.
Nach der Predigt, die Sie hier nachhören können, erbaten wir mit dem Hymnus “Veni, creator Spiritus” den Beistand des Hl. Geistes für Sr. Rahel. Darauf folgte die Befragung, die Verlesung, Unterzeichnung und das Zeigen der Professurkunde und die Ablegung der Urkunde am Altar. Danach stimmte Sr. Rahel das ‘Suscipe’ an, in das die ganze Gemeinschaft einstimmte und so das Vertrauen in Gottes Annahme und Beistand ausdrückte. Abschließend erfolgte die Übergabe der Professzeichen: Schwarzer Schleier, Professkreuz und Kranz.
Im Anschluss an die Hl. Messe feierten wir gemeinsam mit Sr. Rahel bei einem schönen Beisammensein. Wir wünschen ihr für ihren weiteren Weg der Nachfolge reichen Segen in ihrem Alltag und freuen uns über die Bereicherung, die Sr. Rahel für unsere Gemeinschaft ist.