Madagaskar-Woche

4Seit Montag sind drei gebürtig madagasische Mitschwestern aus unserer französischen Provinz bei uns zu Gast, um uns ihr Heimatland vorzustellen. Unsere Kongregation bereitet zur Zeit eine Neugründung in Madagaskar vor und aus diesem Grund sollen die Schwestern unserer Provinzen das Land und die Kultur besser kennenlernen. In verschiedenen Filmen, durch eine Ausstellung mit verschiedenen landestypischen Gegenständen (z. B. Tücher, Musik-instrumente, Ziergegenstände, Gewürze) und in Gesprächen bekommen wir einerseits Informationen über die Geographie, die außergewöhnliche Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt aufgrund der langen geographischen Isolation und die Kultur von Madagaskar. Andererseits werden wir mit den verschiedenen Problemen des Landes (z. B. Trockenheit, Analphabetismus, Kinderarbeit) konfrontiert. Einige Gebetszeiten wurden von ihnen in ihrer Landessprache gestaltet. In einem Konzert trugen sie uns madagasische Lieder vor und führten Tänze in ihrer Landestracht auf, die viel Freude vermittelten. Zusätzlich tragen auch kulinarische Köstlichkeiten, die sie selbst zubereiten, zu einem sehr lebendigen und umfassenden Eindruck ihres Heimatlandes bei. Zum Abschluss dieser Woche werden sie unseren Sonntagsgottesdienst mit liturgischen Elementen bereichern.